Montag, 07 November 2016 11:54

Paintrack - digital-analoge Farbeninventur Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Zu viele Farben daheim und den Überblick verloren? Da versucht die APP Paintrack in die Bresche zu springen. Ihr könnt via Scan die Farben mit eurem Handy aufnehmen und digital inventarisieren. Darüber hinaus könnt ihr Farbpaletten erstellen und als Presets speichern, um auch nach Jahren bei euren Projekten noch den Anschluss zu behalten. Mehr dazu im folgenden Kurztest...

Die App stammt von Courageous Octopus.

Zur Beschreibung der App möchte ich gerne folgendes aus der Originalbeschreibung zitieren ;)

"Developed by board/table top gamers, and one of the developers is an award winning Golden Demon Award '94 North America winner!"

Aber nun kommen wir direkt zum Eingemachten:

Das Installieren auf Android geht schnell und problemlos, da die App keine 20 MB groß ist. Ich habe es auf einem Samsung S7 und einem HTC M8 getestet. Auch auf nicht so starken Handys wird diese App natürlich funktionieren. Ihr bekommt die App in der Standardausführung gratis. Alle Funktionen erhaltet ihr via "in-App-Käufe" für etwas mehr als 3€. Wer also alle Hersteller in der Liste benötigt, muss die 3,19 € ausgeben ;)

Welche Berechtigungen benötigt die App?

  • Identität
  • Kontakte
  • Standort
  • Fotos/Medien/Dateien
  • Speicher
  • Kamera
  • Sonstige
  • Netzwerkverbindungen abrufen
  • Zugriff auf alle Netzwerke
  • Konten auf dem Gerät verwenden

Bei Bezahl-Apps kommen wir leider nicht um die Identität herum - der Standort ist meiner Meinung nach überflüssig. Wer aber auch andere Apps, wie den Facebook-Messenger oder diverse Spiele installiert hat, der muss diese Berechtigungen nicht als Hindernis sehen. Die Kamera wird nun mal zum Scannen benötigt und die Bilder müssen in den Speicher abgelegt werden usw und sofort.

Was kann die App?

Ihr könnt euren Farbbestand aufnehmen, Sets anlegen und Wunschlisten aufnehmen. Wie praktikabel die einzelnen Funktion sind, bleibt jedem selbst überlassen. Wer einen großen Bestand zu verwalten hat, dem wird die Inventarfunktion definitiv helfen, ebenso Auftragsmaler könnten einen Vorteil in den Sets sehen. Bei meinen drei Farben finde ich die Wunschliste allerdings am spannendsten. Ich kann mir so alle Farben daheim abscannen oder auswählen, welche ich bei meinem Local-Dealer mitholen möchte. Eine sehr geile Funktion ist die "Pipette" (color tools). Ihr könnt euch die Farbenlehre zu nutzen machen oder euch Äquivalente anderer Hersteller anzeigen lassen. Klasse Idee!

  

Welche Farben werden unterstützt?

Vallejo
P3 (Privateer Press)
Reaper
Citadel (alte und neue)
Army Painter (Warpaints)
Tamiya
Scale75
Coat d'Arms
Badger Minitaire
Warcolours
Humbrol
Andrea Color
AMMO by MIG Jimenez
Battlefront (Colours of War)
AK Interactive
Abteilung 502
Revell
Secret Weapon

Wem das zu viele Farben/MArken sind, der kann sie  in den Einstellungen deaktivieren.

Rapid Scan im Praxis-Test

Mit der Rapid-Scan-Funktion könnt ihr eure Farben ganz einfach am Barcode abscannen und diese eurem Farbbestand hinzufügen - ich benutze die Funktion inzwischen als Einkaufsliste, für Farben, welche mir ausgehen (oder als Wunschzettel für die Frau ;)). Es werden von den Barcodes her, viele verschiedene Marken unterstützt. Es ist zu beachten, dass der Raum gut beleuchtet sein muss. Alternativ könnt ihr auch das Licht der Kamera dazunehmen; allerdings blendet dieses meist auf den glatten Oberflächen der Verpackungen. Ich habe es mit vielen Farben von GW, Vallejo und Warpaints getestet und es klappt erstaunlich gut. Er erkennt alle Farben und ordnet diese korrekt zu. Nur bei schlechten Lichtverhältnissen will der Scanner nicht so recht - aber das ist zu verkraften.

 

Farbsets erstellen

Dazu kann man ganz einfach auf die Sets drücken - ein Beispiel-File erklärt, wie diese korrekt zu nutzen sind. So könnt ihr Farbbereiche wie Kopf, Torso oder Waffe definieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hier könntet ihr euch auch Mischungsverhältnisse notieren (nur mal so als Idee ;)). In jedem Set könnt ihr Subsets festlegen und diesen Farben zu teilen, so wie es euch beliebt.

Fazit

Wer viele Farben zu verwalten hat oder ein Großprojekt startet, dem sei diese App ans Herz gelegt. Für den "kleinen User" wie mich, die RapidScan-Funktion die neue Einkaufsliste geworden. So erwische ich defintiv die richtigen Farben. Das beste,... wenn ich mal eine alternative Farbe benötige, kann mir diese App auch genau diese zeigen. Vom Design her, ist alles schlicht und etwas 2000, aber dennoch funktional und schnell - und darum kommt es bei "Workflow-Apps" drauf an.

Weitere Informationen

Medien

Gelesen 2938 mal Letzte Änderung am Montag, 07 November 2016 16:52

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Newsticker

Top-Stories

Releases und Sales

TT-Wargaming und Brettspiele

Miniwargaming

Newsfeed (Social Media Nerd-Network)

Top